Hilfeschrei, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHil-fe-schrei (computergeneriert)
WortzerlegungHilfeSchrei
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Hilferuf, siehe auch schreien (Lesart 1 u. 2)

Thesaurus

Synonymgruppe
dringende Bitte um Hilfe · dringendes Hilfeersuchen  ●  Hilfeschrei  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Selbstmordversuch alarmieren ausstoßen dringen erhören gehören gellen gellend hallen hören ignorieren klingen laut stumm verhallen vernehmen verzweifelt werten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hilfeschrei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Alle stürzen ins Meer, verzweifelte Hilfeschreie dringen durch die Nacht.
Die Zeit, 26.07.2007 (online)
Aber das war ein Hilfeschrei, den man ernst nehmen muss.
Süddeutsche Zeitung, 23.09.2004
Überhaupt ist der soziologische Hilfeschrei dieser neuen Mode schwer zu erfassen.
Die Welt, 07.09.2000
Doch auch die Nachbarn kommen zu Wort, die die Hilfeschreie der Kinder überhört haben.
Der Tagesspiegel, 06.05.2003
Verwundete schlugen mit unbeachtetem Hilfeschrei rechts und links in die Granatlöcher.
Jünger, Ernst: In Stahlgewittern, Stuttgart: Klett-Cotta 1994 [1920], S. 93
Zitationshilfe
„Hilfeschrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hilfeschrei>, abgerufen am 20.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hilferuf
Hilfeplanung
Hilfeleistung
hilfeheischend
hilfeflehend
Hilfestellung
hilfesuchend
Hilfesuchende
Hilfesystem
hilflos