Herzchen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungHerz-chen
WortzerlegungHerz-chen
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
entsprechend der Bedeutung von HerzQuelle: DWDS, 2016
2.
abwertend naive, ahnungslose Person; allzu gutgläubiger Mensch

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Darunter zeichnet er sich selbst - mit Herzchen in den Augen.
Bild, 22.01.2005
Eingerahmt wird das ansehnliche Papier von einer Borde aus Herzchen.
Die Welt, 11.12.2001
Man plaudert zusammen, kichert zusammen, schüttet voreinander das Herzchen aus.
Die Zeit, 11.10.1991, Nr. 42
Und für jedes Mal Sex hatten sie ein Herzchen in ihren persönlichen Kalender gemalt.
Süddeutsche Zeitung, 03.08.2002
Leb wohl mein Herzchen, mach Dir keinen Kummer um Deinen Mann.
Brief von Ernst G. an Irene G. vom 29.06.1941, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Zitationshilfe
„Herzchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Herzchen>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herzbube
Herzbruder
herzbrechend
Herzbräune
Herzblut
Herzchirurg
Herzchirurgie
Herzdame
Herzdruck
Herzdrücken