Herumtreiberei, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHe-rum-trei-be-rei (computergeneriert)
Wortzerlegungherumtreiben-erei

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den, der die Herumtreiberei auf dem Meer meidet, ist denn auch herzlose Genugtuung berechtigt.
Süddeutsche Zeitung, 10.03.2003
Der Text wird psychedelisch, die Herumtreiberei löst sich vom Sprachlichen, löst sich in Sinneseindrücke auf.
Die Zeit, 24.02.2005, Nr. 09
Er arbeitet und reist, und er macht die Schulden dieser Herumtreiberei in Falstaffs Milieu.
Die Zeit, 24.11.2004, Nr. 48
Und irgendwie hat sich die wilde Herumtreiberei am Ende als Suche nach einem Ort zum Bleiben, nach einer Familie herausgestellt.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2001
Zitationshilfe
„Herumtreiberei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Herumtreiberei>, abgerufen am 24.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herumtreiber
herumtreiben
herumtrampeln
herumtragen
herumtollen
herumtreten
herumtrillen
herumtrinken
herumtrödeln
herumtüfteln