Herrgottswinkel

WorttrennungHerr-gotts-win-kel
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

süddeutsch, österreichisch in katholischen Bauernstuben   Ecke, die mit dem Kruzifix geschmückt ist (u. in der auch andere Andachtsgegenstände verwahrt werden)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bauernstube Kreuz Kruzifix Stube hängen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herrgottswinkel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn die Kinder nicht brav waren, mussten sie vor dem Herrgottswinkel beten.
Der Tagesspiegel, 27.03.2005
Zu Hause setzte sich Ille, ohne den Mantel abzulegen, in den Herrgottswinkel.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 419
In der Stube steht ein mächtiger Holztisch, in der Ecke ist ein Herrgottswinkel.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2001
Im Herrgottswinkel stand eine antike Madonna auf der Mondsichel, zum Anhimmeln schön.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 210
Beim Anblick des jungen Paares, das still im Herrgottswinkel saß, beruhigte sich ihr ärgster Schreck.
Ganghofer, Ludwig: Der Dorfapostel, Stuttgart: Adolf Bonz 1917 [1900], S. 15
Zitationshilfe
„Herrgottswinkel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Herrgottswinkel>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrgottsschnitzer
Herrgottskäfer
Herrgottsfrühe
Herrgott
Herrenzimmer
herrichten
Herrichtung
Herrin
herrisch
Herrischkeit