Herrensöhnchen

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHer-ren-söhn-chen
formal verwandt mitSohn

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Woher anders, ab aus den Reihen der privilegierten „Herrensöhnchen“ sollte je die Rebellion kommen.
Die Zeit, 07.09.1984, Nr. 37
Der Monsignore verfasste ein zehnseitiges Pamphlet gegen das verzogene "Herrensöhnchen" Hürlimann.
Die Welt, 03.08.2001
Natürlich ist Gerhard Schröder kein Herrensöhnchen, und das Herz der Basis schlägt derzeit vielleicht etwas unregelmäßig, aber ganz sicher nicht im Vor-Godesberger-Takt.
Süddeutsche Zeitung, 07.05.2003
Bei den österreichischen Dandies, Flaneuren, Ulanen, Herrensöhnchen funktioniert die Widerspiegelung so perfekt, daß sie die Frauen an ihrer Statt sterben lassen.
Süddeutsche Zeitung, 03.02.1994
Zitationshilfe
„Herrensöhnchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Herrensöhnchen>, abgerufen am 14.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrensocke
Herrensitz
Herrenschwamm
Herrenschuh
Herrenschnitt
Herrenstand
Herrenstiefel
Herrenstrumpf
Herrentag
Herrentaschentuch