Hermetiker, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungHer-me-ti-ker (computergeneriert)
WortzerlegungHermetik-er
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Anhänger des ägyptisch-spätantiken Gottes der Magie und Alchemie
2.
bildungssprachlich Schriftsteller mit vieldeutiger, dunkler Ausdrucksweise
  besonders in der alchemistischen, astrologischen und magischen Literatur

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei war der Hermetiker zwar wenig gelesen, aber trotzdem fast populär.
Süddeutsche Zeitung, 05.05.2004
Dem sublimen, bei aller Komplexität bemerkenswert leicht lesbaren Hermetiker lag jegliches Kompromisslertum fern, in seiner Arbeit, im Privatleben (drei Ehen), wie im Gesellschaftspolitischen.
Süddeutsche Zeitung, 18.03.2004
Der junge Brentano ist ein amüsanter, lebendiger, auf Überraschung und Irritation ausgehender Autor, zugleich aber auch ein Hermetiker, auf Schwierigkeiten und Verrätselungen bedacht.
Die Zeit, 05.10.1984, Nr. 41
Dieser P. bekommt bei den Hermetikern (Hermetica) eine stärker mystische Färbung.
Klein, J.: Pantheismus. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 14552
Zitationshilfe
„Hermetiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hermetiker>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hermetik
Hermesbürgschaft
Hermes-Bürgschaft
hermeneutisch
Hermeneutik
hermetisch
hermetisieren
Hermetismus
Hermitage
hermüssen