Heldengedicht, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungHel-den-ge-dicht (computergeneriert)
WortzerlegungHeldGedicht
eWDG, 1969

Bedeutung

Gedicht, in dessen Mittelpunkt eine Heldengestalt steht

Thesaurus

Synonymgruppe
Epos · Heldengedicht · ↗Versroman  ●  ↗Epopöe  veraltet
Oberbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

komisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heldengedicht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wirklichkeit ist meist eine Nummer kleiner als das Heldengedicht.
Die Zeit, 19.03.1982, Nr. 12
Für mich ist es kein moralisches Heldengedicht, es hat nur moralischen Ehrgeiz.
Die Zeit, 24.05.1968, Nr. 21
Dabei geht es um eine wissenschaftliche Kommentierung und Übersetzung des über 1000 Jahre alten Heldengedichts "Beowulf".
Süddeutsche Zeitung, 30.12.2002
Da die Quelle für diese Szene das Heldengedicht Philippis ist, so werden wir die einzelnen Züge nicht auf die Goldwaage legen dürfen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 17664
So entsteht eine breit gepinselte Mixtur aus Ratio und Eros, Heldengedicht, Liebesgeschichte, ironischem Kommentar - durchaus als mediterraner Gegenentwurf zu Wagners nordisch pessimistischer Mythologie.
Die Welt, 26.07.2000
Zitationshilfe
„Heldengedicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Heldengedicht>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heldengedenktag
Heldenfach
Heldenepos
Heldenehrung
Heldendichtung
Heldengeist
Heldengesang
Heldengeschichte
Heldengestalt
Heldengreis