Heiterkeitsausbruch, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHei-ter-keits-aus-bruch
WortzerlegungHeiterkeitAusbruch
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Ausbrechen in fröhliches, lautes Gelächter

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Lacher zu Beginn ist dann aber auch schon der einzige Heiterkeitsausbruch.
Die Zeit, 20.06.2011, Nr. 25
Denn er hatte sich längst abgewöhnt, den Heiterkeitsausbrüchen seiner Jungens nachzuspüren.
Spoerl, Heinrich: Die Feuerzangenbowle, München: Piper o.J. [1933], S. 112
Auch das ist Unsinn und hat bei uns zu wahren Heiterkeitsausbrüchen geführt.
Die Zeit, 13.12.2012, Nr. 50
Das sei "zu spät für normale Menschen, die um 7 Uhr 30 geweckt werden", sagt Nida-Rümelin und schaut verwundert auf einen Heiterkeitsausbruch.
Der Tagesspiegel, 01.03.2001
An verschiedenen Stellen ist es in der Vergangenheit zu fragwürdigem Verwaltungshandeln gekommen, das in der Öffentlichkeit zu völlig unkontrollierten Heiterkeitsausbrüchen geführt hat.
Süddeutsche Zeitung, 27.02.2003
Zitationshilfe
„Heiterkeitsausbruch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Heiterkeitsausbruch>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heiterkeit
heiter
Heister
Heißzeit
Heißwelle
Heiterkeitserfolg
Heiti
Heizanlage
heizbar
Heizbatterie