Heimatlied, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Heimatlied(e)s · Nominativ Plural: Heimatlieder
Aussprache
WorttrennungHei-mat-lied
WortzerlegungHeimatLied
eWDG, 1969

Bedeutung

Lied, das die engere Heimat besorgt

Typische Verbindungen
computergeneriert

singen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heimatlied‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Bewohner beschwören nicht nur beim Singen ihrer Heimatlieder die Afrikaaner-Gemeinschaft.
Die Zeit, 10.06.2013 (online)
In den schimmernden Zweigen saß noch immer die Amsel und sang dem Heimgekehrten das Heimatlied.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 145
Die Südostberliner kichern anfangs leise über Siegmund Jähn, den Kosmonauten, und das Heimatlied der Jungen Pioniere.
Die Welt, 26.02.2003
Ich könnte noch vieles erzählen von Vögel- und Schweinejagd, von abendlichem Lagerfeuer mit Seemannsklavier und Heimatliedern, träumerischer Ruhe und Heimwehgefühlen.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 178
In Potsdam wurde derweil ein Heimatlied von 1923 zum Renner.
Der Tagesspiegel, 21.07.2000
Zitationshilfe
„Heimatlied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Heimatlied>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heimatliebe
heimatlich
Heimatlazarett
Heimatland
Heimatkurs
heimatlos
Heimatlosigkeit
Heimatluft
Heimatmarkt
Heimatminister