Heidentum, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Heidentums · wird nur im Singular verwendet
Aussprache
WorttrennungHei-den-tum (computergeneriert)
WortzerlegungHeide2-tum
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
nichtchristliche Wesensart, unchristliches Verhalten
Beispiele:
Den Beweis ihres Heidentums aber sahen viele darin, daß die Fremden nicht wie alle ordentlichen Christenmenschen des Sonntags zur Kirche gingen [CramerKonzessionen129]
selbst wenn belgische Zivilisten in den Kampf eingegriffen hätten ... war unser Vorgehen in Belgien wüstestes Heidentum [A. ZweigErziehung186]
2.
alle Heiden
Beispiel:
sie hatten sich vorgenommen, das Heidentum zu bekehren
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Heide1 · heidnisch · Heidentum · Heidenangst · Heidengeld · Heidenlärm
Heide1 m. ‘Anhänger einer nichtchristlichen Religion’. Das Substantiv ahd. heidan (8. Jh.), mhd. mnd. mnl. nl. heiden, aengl. hǣþen, engl. heathen und die Adjektive ahd. heidan ‘heidnisch’, heidanisc (s. unten), asächs. hēðin (vgl. auch die Substantivierung hēðino neben hēðin man), mnl. heiden, anord. heiðinn schließen sich an got. haiþnō ‘Heidin’ an, das Mark. 7, 26 griech. Hellēnís (Ἑλληνίς) ‘Hellenin, Griechin’, daher ‘Nicht-Jüdin’, wiedergibt. Man sieht in der got. Bildung, die mit der gotischen Mission ins Westgerm. gelangt, eine singularisierte Entlehnung aus griech. (neutestamentlich) tá éthnē (τὰ ἔθνη) ‘die Heiden’ (eigentlich ‘die Völker’). Für dieses ist, wie auch für griech. ethnikós (ἐθνικός) ‘zum (fremden) Volke gehörig, volkstümlich, heidnisch’, spätgriech. Aspirierung anzunehmen, so daß got. haiþn- entsteht, wobei got. ai als Wiedergabe (in Lehnwörtern) von griech. ε betrachtet werden muß; vgl. Seebold in: PBB (T) 93 (1971) 29 ff. Man kann ferner vermuten, daß got. haiþn- mit got. haiþi ‘Feld, Acker’ (s. ↗Heide f.) in Verbindung gebracht und als ‘zum fremden (nichtchristlichen) Volk gehörig, auf dem freien, unbebauten Lande lebend’ verstanden wurde; vgl. W. Schulze Kl. Schr. 517 ff. Die im Nhd. gültige Form Heide tritt zuerst md. im 14. Jh. auf, setzt sich im 16. Jh. durch und bezeichnet, vor allem in der Sprache der Bibel, den Nichtjuden und Nichtchristen, im Mittelalter und bis ins 16. Jh. speziell auch den Mohammedaner, in neuerer Zeit ferner den dem Christentum Fernstehenden (vgl. moderner Heide). heidnisch Adj. ‘die Heiden betreffend, ihrer Art gemäß’, ahd. heidanisc (8. Jh.), mhd. heidenisch. Heidentum n. ‘Gesamtheit der Heiden, heidnische Welt und Kultur’, ahd. heidantuom (9. Jh.), mhd. heidentuom. Seit dem 19. Jh. begegnet Heiden-, ausgehend von der Vorstellung des Ungezügelten, Furchterregenden, Schrecklichen (vgl. mhd. heidenkraft ‘Heidenheer’, heidendrō ‘Heidenzorn’), als verstärkendes Bestimmungswort in Zusammensetzungen wie Heidenangst f. ‘panische Angst’, Heidengeld n. ‘große Menge Geldes’, Heidenlärm m. ‘starker Lärm’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Heidentum · ↗Paganismus
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgang Christentum Häresie Islam Judentum Kampf Religion Rest Rückfall antik bekämpfen germanisch modern nordisch römisch vorislamisch Übergang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heidentum‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es wurde nämlich gesagt, die katholische Kirche sei ein Stück Heidentum.
Die Welt, 31.10.2003
Von dieser Zeit an war das Heidentum in all seinen Formen verboten.
Seston, William: Verfall des Römischen Reiches im Westen. Die Völkerwanderung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 24797
Die Mission stieß überall auf ein wildes Heidentum mit unerschütterter Tradition.
Vicedom, G. F.: Neuguinea. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13344
In der Synthese der Renaissance schlägt ein neues Heidentum durch.
Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie, Bd. 2: Neuzeit und Gegenwart. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 1119
Ich lehnte das alles ab und fand Frieden im Heidentum.
Die Zeit, 30.05.2013, Nr. 22
Zitationshilfe
„Heidentum“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Heidentum>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heidentempel
Heidenspektakel
Heidenspaß
Heidenschreck
Heidenrespekt
Heideröschen
Heiderose
Heideschaf
heidi
Heidin