Heideblume

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHei-de-blu-me (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die niedersächsische Molkerei Heideblume beliefert die deutschlandweit agierende Handelskette künftig mit ökologisch angebauten Produkten.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2001
Idyllisch und ruhig ist es um die "Heideblume" auf dem Veringkanal.
Bild, 21.09.2005
Unterwegs stecke ich mir einige Heideblümchen an die Mütze und ein ganzes Bund Heideblumen pflücke ich zusammen für meine liebe, gute Mutter daheim.
Brief von Adolf Stürmer vom 09.08.1916. In: Witkop, Philipp (Hg.), Kriegsbriefe gefallener Studenten, München: Müller 1928 [1916], S. 240
Zitationshilfe
„Heideblume“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Heideblume>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heidebauer
Heide
heiapopeia
Heiabett
heia
Heideboden
Heidebrand
Heidefläche
Heidegarten
Heidegewächs