Hegemonialmacht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hegemonialmacht · Nominativ Plural: Hegemonialmächte
Aussprache
WorttrennungHe-ge-mo-ni-al-macht (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Region Sowjetunion aufsteigen etablieren global jeweilig regional sowjetisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hegemonialmacht‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerade deshalb wächst die Bereitschaft zur Entspannung bei den Hegemonialmächten.
Der Tagesspiegel, 08.04.2001
Sie wird zu einer Hegemonialmacht und erlangt zum Teil imperiale Züge.
Die Welt, 04.02.2004
Manchen asiatischen Nachbarn hat das veranlasst, wieder Schutz bei der alten Hegemonialmacht Amerika zu suchen.
Die Zeit, 23.07.2012, Nr. 29
Angesichts der Zudringlichkeiten seiner Nachbarn dürfte auch Österreichs engere Anlehnung an die neue Hegemonialmacht nicht lange auf sich warten lassen.
konkret, 1991
Es ist klar, daß die Sanierung der Wirtschaft der Hegemonialmacht auf Kosten der Arbeiter der Juniorpartner gehen wird.
konkret, 1988
Zitationshilfe
„Hegemonialmacht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hegemonialmacht>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hegemonialanspruch
hegemonial
Hegemon
Hegemeister
Hegemaßnahme
Hegemonialstaat
Hegemonie
Hegemonikon
hegemonisch
hegen