Heerwurm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHeer-wurm (computergeneriert)
WortzerlegungHeerWurm1
eWDG, 1969

Bedeutung

dichterisch Heereszug
Beispiel:
Jener Heerwurm, der kreuz und quer über Land zog [CramerKonzessionen151]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wer einem Heerwurm im Walde begegnete, legte seine Kleider vor ihn auf den Weg.
Lucanus, Friedrich von: Im Zauber des Tierlebens, Berlin: Wegweiser-Verl. 1926 [1926], S. 162
Verglichen mit den Heerwürmern, die sich in diesem Jahrhundert zweimal schon durch London wälzten, ist die Falkland-Marschsäule sogar ein Frühstarter.
Der Spiegel, 11.10.1982
Intellektuelle wollen sich gegenüber der Politik ihre Freiheit bewahren, sie wollen einmal da, einmal dort eingreifen – eine bewegliche Freischar, kein träger Heerwurm.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.1998
Heute, am Samstagnachmittag, bewegt sich ein endloser schwarzer Heerwurm auf die Gnifetti-Hütte zu.
Die Zeit, 27.07.1984, Nr. 31
Über die Makkadam-Straße wand sich ein staubender Heerwurm von Kleinbussen und Geländewagen.
Süddeutsche Zeitung, 24.01.2004
Zitationshilfe
„Heerwurm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Heerwurm>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heerwesen
Heerstraße
Heerschild
Heerschau
Heerschar
Heerzug
Hefe
Hefebrot
Hefeextrakt
Hefegebäck