Hauszeichen, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHaus-zei-chen (computergeneriert)
WortzerlegungHausZeichen
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Hausmarke (Lesart 2)
Beispiele:
alte Hauszeichen
der Kämmerer ... riß ihm den Hut ab, der mit seinem Hauszeichen geschmückt war [KleistKohlhaas3,202]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Leegebruch - Die in den dreißiger Jahren entstandenen 160 so genannten Hauszeichen in Leegebruch (Oberhavel) werden systematisch erfasst.
Bild, 10.08.2002
Die meisten Anwesen besitzen eingemeißelte Hauszeichen mit dem Entstehungsjahr und den Initialen des Erbauers.
Süddeutsche Zeitung, 18.08.1994
Bei Spaziergängen rund um den Marienplatz und das Rathaus geht es unter anderen um Hauszeichen sowie um Frauengeschichten.
Süddeutsche Zeitung, 03.01.2003
Früher bewahrte der Vorsteher der Wassergenossenschaften kleine Holzscheite auf, in denen die Hauszeichen der einzelnen Mitglieder eingeritzt waren.
Die Zeit, 29.03.2010, Nr. 13
In kurzer, aber zutreffender Weise orientiert das wohl ausgestattete Bändchen über den bürgerlichen Wappen- und Zeichengebrauch und besonders über Hausmarken, bildliche Hauszeichen, Berufszeichen, Handwerkermarken.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 153
Zitationshilfe
„Hauszeichen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hauszeichen>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauswurz
Hauswurfsendung
Hauswirtschaftsschule
Hauswirtschaftspflegerin
Hauswirtschaftsmeisterin
Hauszeitschrift
Hauszelt
Hausziege
Hauszins
Haut