Hauswand, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHaus-wand (computergeneriert)
WortzerlegungHausWand
eWDG, 1969

Bedeutung

Außenwand, Mauer eines Gebäudes
Beispiele:
Holz an der Hauswand stapeln
die Schritte hallten dumpf von den Hauswänden wider
eine nicht verputzte Hauswand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beschmieren Besprühen Bürgersteig Efeu Einschussloch Farbschmiererei Graffiti Graffito Hakenkreuz Hauswand Schmiererei Stromkasten bemalen beschmieren beschmiert besprühen besprüht einstürzen gegenüberliegend kleben pinkeln pinseln prangen schmieren sprayen sprühen urinieren verputzt verunstalten zerschossen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauswand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine Mutter mit ihrer kleinen Tochter (2) kniet vor der Hauswand nieder.
Bild, 17.11.2005
Verantwortlich dafür ist vor allem das surreale Licht auf den neonbeleuchteten Hauswänden.
Der Tagesspiegel, 03.08.2004
Dann hält er inne und lehnt sich an die Hauswand.
Dückers, Tanja: Spielzone, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2002 [1999], S. 43
Ein kleiner Mann mit Hut trippelte die Hauswand entlang auf uns zu.
Arjouni, Jakob: Happy birthday, Türke!, Zürich: Diogenes 1987 [1985], S. 53
Die Windlichter ließen dagegen bewegte Schatten riesengroß an der Hauswand emporsteigen.
Schaeffer, Albrecht: Helianth II, Bonn: Weidle 1995 [1920], S. 98
Zitationshilfe
„Hauswand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hauswand>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausverwaltung
Hausverwalter
Hausvertrauensmann
Hausvertrauensleute
Hausvertrauensfrau
Hauswanze
Hauswappen
Hauswart
Hauswartung
Hausweben