Haustein, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHau-stein
WortzerlegunghauenStein
eWDG, 1969

Bedeutung

behauener Baustein, Bruchstein
Beispiel:
Der rote Backstein ist, wie man es zu Münster an zahlreichen Häusern des Landadels ... bewundern kann, mit graugelbem Haustein verziert [H. FranckAnnette251]

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ziegel errichten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haustein‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch der mit Hausteinen ausgemauerte Graben, darin das Rad läuft, ist an den Wänden moosbewachsen.
Doderer, Heimito von: Die Strudlhofstiege oder Melzer und die Tiefe der Jahre, Gütersloh: Bertelsmann 1996 [1951], S. 167
Aus dem Backsteinmaterial läßt sich nicht dasselbe machen wie aus Haustein.
Gudenrath, Eduard: Geist und Gestalt in der Baukunst, Berlin: Oestergaard 1929, S. 135
Beim Stadtkonservator hat er beantragt, die Domplombe vollständig mit Haustein zu ummanteln.
Die Zeit, 12.02.1996, Nr. 07
Die Anlage aus rotem Backstein und hellen Hausteinen mit steilem Schieferdach liegt malerisch in einem großen Park.
Die Welt, 09.05.2003
Das Hauptbauwerk, ein Tempel oder Palast, ist aus Hausteinen errichtet und besteht aus einer Reihe halbkreisförmig um einen Hof angeordneter Räume.
o. A.: Lexikon der Kunst - P. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 5228
Zitationshilfe
„Haustein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haustein>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haustee
haustechnisch
Haustechnik
Haustaufe
Haustaube
Haustelefon
Haustelephon
Haustier
Haustierhaltung
Haustierrasse