Haustaube

WorttrennungHaus-tau-be
WortzerlegungHausTaube1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

gezüchtete, als Haustier gehaltene Taube

Typische Verbindungen
computergeneriert

verwildert

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haustaube‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn dass dort unten in der Gosse ihre heruntergekommenen Artgenossen hausen, das sehen die feinen Haustauben nicht.
Die Zeit, 21.01.2013, Nr. 03
Immer mehr verwilderte Haustauben, die Wirtstiere der Zecken, nisteten unter Dachböden.
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1994
Die heutigen Rassen der Haustaube etwa sind das Ergebnis mehrtausendjähriger Züchtung.
Frisch, Karl von: Du und das Leben, Berlin: Verlag d. Druckhauses Tempelhof 1947 [1947], S. 321
Hoch oben auf dem Rathausdach hat die Attrappe tatsächlich die "wild lebenden Haustauben" von Marl verscheucht.
Der Tagesspiegel, 27.04.2001
Wichtigste Maßnahme wäre die konsequente Einhaltung eines Fütterungsverbotes für verwilderte Haustauben.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 1028
Zitationshilfe
„Haustaube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haustaube>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haustarifvertrag
Haustarif
Haussuchung
Hausstrecke
Hausstiefelette
Haustaufe
Haustechnik
haustechnisch
Haustee
Haustein