Hausschneiderin, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hausschneiderin · Nominativ Plural: Hausschneiderinnen
Aussprache
WorttrennungHaus-schnei-de-rin (computergeneriert)
WortzerlegungHausSchneiderin
eWDG, 1969

Bedeutung

Schneiderin, die in der Wohnung des Auftraggebers näht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch Sabine Christiansen, deren Hausschneiderin sie ist, ist so ein Prototyp ihres Designs.
Die Welt, 25.04.2003
Berthold ist in New York bei der Wohltäterfamilie als Bierfahrer tätig; seine Frau geht als Hausschneiderin in Familien.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1941. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1941], S. 79
Gerade erging sich die Hausschneiderin in Anspielungen auf einen Skandal, der bestimmt sei, alles Dagewesene in den Schatten zu stellen.
Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 238
Zitationshilfe
„Hausschneiderin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausschneiderin>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausschneider
Hausschlüssel
Hausschlachtung
hausschlachten
Hausschild
Hausschuh
Hausschwalbe
Hausschwamm
Hausschwein
Hausse