Hausschlüssel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHaus-schlüs-sel (computergeneriert)
WortzerlegungHausSchlüssel
eWDG, 1969

Bedeutung

Schlüssel zur Haustür
Beispiele:
den Hausschlüssel nicht vergessen
einem Gast den Hausschlüssel geben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Besitz Handtasche Handy Tasche anvertrauen deponieren mitnehmen vergessen übergeben

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausschlüssel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann gibt sie ihm den Hausschlüssel, und dann ist er weg.
Die Zeit, 18.06.2001, Nr. 25
Drei Jahre später gab es Fernsehen, 1978 Hausschlüssel an volljährige Bewohner.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.2000
Aber der ziemlich verrostete und vom Zahn der Zeit zernagte Hausschlüssel hindert sie daran mit aller Macht.
Christ, Lena: Madam Bäurin. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1920], S. 4516
Bleibt man abends lange aus, bittet man sich, falls kein Nachtportier da ist, am besten einen Hausschlüssel aus.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 334
Einmal fand er sich plötzlich auf der Treppe, mit dem Hausschlüssel in der Hand.
Mann, Heinrich: Der Untertan, Gütersloh: Bertelsmann 1990 [1918], S. 79
Zitationshilfe
„Hausschlüssel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausschlüssel>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausschlachtung
hausschlachten
Hausschild
Hausschatz
Hausschanze
Hausschneider
Hausschneiderin
Hausschuh
Hausschwalbe
Hausschwamm