Hausmittel, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHaus-mit-tel
WortzerlegungHausMittel
eWDG, 1969

Bedeutung

natürliches Heilmittel, das gern zu Hause angewendet wird, um leicht Erkrankten ohne ärztlichen Beistand zu helfen
Beispiele:
ein gutes, altes, beliebtes Hausmittel
Halswickel und heiße Milch mit Honig sind altbewährte Hausmittel bei Erkältungen

Thesaurus

Synonymgruppe
Hausmittel · Hausmittelchen (leicht abwertend) · für den Hausgebrauch
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Erkältung Husten alt altbewährt anwenden beliebt bewährt einfach empfehlen greifen helfen kurieren probat schwören sogenannt traditionell wirksam zurückgreifen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausmittel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dafür gibt es unzählige alte Hausmittel, die manchmal helfen, manchmal nicht.
Der Tagesspiegel, 19.03.2002
In vielen Fällen sollte man einfach auf die alten Hausmittel zurückgreifen.
Die Welt, 30.11.1999
Aus den Schalen kann man Tee bereiten als harntreibendes Hausmittel.
o. A.: Das Lexikon der Hausfrau, Berlin: Ullstein 1937 [1932], S. 42
Ille war sehr besorgt und empfahl ihm in ihrem nächsten Brief allerlei Hausmittel dagegen.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 304
Wer aber diese Pflanze kennt, wird sie hochschätzen und als vorzügliches Hausmittel behandeln.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 279
Zitationshilfe
„Hausmittel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausmittel>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausmitteilung
Hausmiete
Hausmetzgete
Hausmeister
Hausmeier
Hausmüll
Hausmusik
Hausmutter
Hausmütterchen
Hausname