Hausmacherart, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHaus-ma-cher-art (computergeneriert)
WortzerlegungHausMacherArt
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
Würste nach Hausmacherart (= wie hausgemacht)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So kriecht der Realist nach Hausmacherart, Theodor Fontane, vor der herrschenden Moral zu Kreuze.
konkret, 1987
Es ist auch von „bestellten und bezahlten Gutachten nach Hausmacherart sowie finanziellen Spekulationen mit Scheinfirmen“ die Rede.
Die Zeit, 09.03.1979, Nr. 11
Bei den Betrieben des Arbeitskreises Brandenburger Landgasthöfen sei das Angebot auf der Speisekarte bodenständig oder an "Hausmacherart" orientiert.
Die Welt, 30.10.2002
Neben den üblichen Würsten wie alle Sorten Brühwurst machen wir noch Sülzwurst, Knackwurst, Mettwurst nach Hausmacherart.
Bild, 24.05.1997
Um uns aufzuwärmen, saßen wir dann in der Dorfkneipe beim roten Merlot del Ticinound Salami nach Hausmacherart.
Die Zeit, 01.05.1959, Nr. 18
Zitationshilfe
„Hausmacherart“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausmacherart>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Häuslichkeit
häuslich
Hausleute
Häusler
Häuslein
Hausmacherkost
Hausmacherleinen
Hausmacherwurst
Hausmacht
Hausmädchen