Hausmärchen

WorttrennungHaus-mär-chen
WortzerlegungHausMärchen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Märchen, das im häuslichen Kreis erzählt wird

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ausgabe Bruder Hausmärchen Sammlung grimmsch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausmärchen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne deren Aufzeichnungen gebe es auch hier zu Lande niemanden mehr, der sich an die deutschen Hausmärchen erinnern könne.
Süddeutsche Zeitung, 05.12.2003
Neben dem neumodischen Kram gelangten die alten Hausmärchen zur Renaissance.
Der Spiegel, 16.04.1984
Sie sollen die soziologischen, linguistischen und psychologischen Dimensionen der Grimmschen Hausmärchen ausleuchten und die Grimmbrüder in ein längeres Fachgespräch ziehen.
Grass, Günter: Die Rättin, Darmstadt: Luchterhand 1986, S. 276
In Berlin erzielte dieses Kinderstück im vorigen Jahr durch monatelange Aufführungen fast die Popularität eines deutschen Hausmärchens.
Die Zeit, 20.12.1956, Nr. 51
Im Gegensatz zu Hausmärchen oder Bilderbuchgeschichten verrieten Inhalt und Sprache die Einmaligkeit der Geschehnisse, nicht für Kinder erfunden, sondern wirklich stattgefunden.
Die Zeit, 07.02.1949, Nr. 06
Zitationshilfe
„Hausmärchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausmärchen>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausmantel
Hausmannskost
Hausmannit
Hausmann
Hausmagd
Hausmarke
Hausmauer
Hausmaus
Hausmeier
Hausmeister