Hauskauf, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hauskauf(e)s · Nominativ Plural: Hauskäufe
WorttrennungHaus-kauf (computergeneriert)
WortzerlegungHausKauf

Typische Verbindungen
computergeneriert

Darlehen Finanzierung Hausbau Kredit finanzieren tätigen verschulden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauskauf‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie leihen Millionen mittelloser Bürger das Geld für den Hauskauf.
Die Zeit, 17.08.2007, Nr. 34
Das Amt prüft, ob die Devisen für den Hauskauf legal eingeführt wurden.
Der Tagesspiegel, 04.02.2000
Unbedingt vermeiden sollte man also Hauskäufe aus einer Ferienlaune heraus.
Süddeutsche Zeitung, 13.02.2002
Endlich entschlossen sich meine Tante und deren Mann zu einem Hauskauf in Berlin.
Friedländer, Hugo: Ein Liebesdrama im Berliner Tiergarten. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1921], S. 8042
Mit ihrer Hilfe war es mir gelungen, die hohen, durch den Hauskauf entstandenen Schulden abzutragen und dem Laboratorium eine gesunde wirtschaftliche Grundlage zu geben.
Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 103
Zitationshilfe
„Hauskauf“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hauskauf>, abgerufen am 21.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauskatze
Hauskaplan
Hauskapelle
Hauskaninchen
Hauskalender
Hauskeller
Hauskino
Hauskittel
Hausklatsch
Hauskleid