Hauskalender, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHaus-ka-len-der
WortzerlegungHausKalender
eWDG, 1969

Bedeutung

Druckwerk mit Erzählungen, Sprüchen, Bildern und einer Zeittafel für das laufende Jahr, das für die ganze Familie bestimmt ist
Beispiel:
ein christlicher Hauskalender

Verwendungsbeispiel
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die typischen Phänomene der Jahreszeiten entdeckt der Phänologe, der Wetterforscher im Pflanzenreich, draußen generell zeitiger als in seinem Hauskalender.
Süddeutsche Zeitung, 16.08.2000
Zitationshilfe
„Hauskalender“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hauskalender>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauskaffee
Hausjurist
Hausjoppe
Hausjacke
hausintern
Hauskaninchen
Hauskapelle
Hauskaplan
Hauskatze
Hauskauf