Hausjacke, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHaus-ja-cke (computergeneriert)
WortzerlegungHausJacke
eWDG, 1969

Bedeutung

bequeme Jacke, die man nur zu Hause trägt
Beispiel:
er trug Hausjacke und Pantoffeln

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er ist schlank, eher zierlich, trägt schwarze Schuhe, eine schwarze Hose, eine schwarze Hausjacke, ein weißes Hemd.
Die Zeit, 28.02.1983, Nr. 09
Nachher sitzt er mit einer Hausjacke am Tisch und liest Zeitung.
Kuhnert, A. Arthur: Vier Mädchen in einer Zelle. In: Kesten, Hermann (Hg.) 24 neue deutsche Erzähler, Leipzig u. a.: Kiepenheuer 1983 [1929], S. 302
Er trug schwarz-grau gestreifte Hosen, eine blau-weiß gestreifte Hausjacke, ein weißes Hemd und eine weiße Schleife.
Simmel, Johannes Mario: Es muß nicht immer Kaviar sein, Zürich: Schweizer Verl.-Haus 1984 [1960], S. 376
Dann vertauscht der "Herr" die Straßenschuhe mit den Hausslippern und vielleicht das Jackett mit der bequemen Hausjacke oder dem Hausmantel.
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 81
Die Linke preßt eine große schimmernde Glaskugel an die Brust, die die Farben seiner türkisenen Hausjacke oder das Weiß des Hemdes auffängt und noch vertieft.
Die Welt, 16.04.2005
Zitationshilfe
„Hausjacke“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausjacke>, abgerufen am 24.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hausintern
Hausinschrift
Hausinsasse
Hausindustrie
Hausierhandel
Hausjoppe
Hausjurist
Hauskaffee
Hauskalender
Hauskaninchen