Haushaltswäsche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Nebenform Haushaltwäsche · Substantiv (Femininum)
WorttrennungHaus-halts-wä-sche · Haus-halt-wä-sche
WortzerlegungHaushaltWäsche
eWDG, 1969

Bedeutung

Wäschestücke, die im Haushalt verwendet werden

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bekleidung für die ganze Familie, Haushaltswäsche und vieles mehr gibt es an diesem Tag in der Nürnbergstraße besonders günstig.
Der Tagesspiegel, 29.09.2004
Bereits vor dem Zweiten Weltkrieg hatte es die Verkaufsaktion »Weiße Woche - weiße Ware« gegeben, bei der bevorzugt Haushaltswäsche und Bekleidung angeboten wurden.
Tippach-Schneider, Sabine: Das große Lexikon der DDR-Werbung, Berlin: Schwarzkopf & Schwarzkopf 2002, S. 371
Im Angebot sind neben Sommertextilien auch Bettwäsche, Parfümeriewaren, Haushaltswäsche, Elektrokleingeräte und sogar Matratzen.
Die Welt, 25.07.2005
Die B. umfaßt alle Betriebe zur Herstellung von Bekleidung, Leib- und Haushaltswäsche aus textilen Flächengebilden.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - B. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 6403
Zitationshilfe
„Haushaltswäsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haushaltswäsche>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haushaltware
Haushaltungswesen
Haushaltungsvorstand
Haushaltungsschule
Haushaltungskosten
Hausheft
Hausherr
Haushilfe
haushoch
Haushofmeister