Haushaltbuch, das

Alternative SchreibungHaushaltsbuch
GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungHaus-halt-buch ● Haus-halts-buch (computergeneriert)
WortzerlegungHaushaltBuch
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
(gebundenes) Heft, in dem die laufenden Ausgaben eines Haushalts aufgezeichnet werden
Beispiel:
die Eintragungen im Haushaltsbuch/Haushaltbuch zusammenrechnen, kontrollieren
2.
Buch mit Ratschlägen für den Haushalt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn das Geld knapp wird, muss man eben ein Haushaltsbuch führen.
Süddeutsche Zeitung, 20.10.2001
Täglich tragen die vier sämtliche Ausgaben in ein Haushaltsbuch ein.
Bild, 11.01.2000
Dieser Tage habe ich in dem Haushaltsbuch einer Urgroßmutter geblättert.
Die Zeit, 07.04.1955, Nr. 14
Kontoauszüge der letzten Monate prüfen und einen Monat lang ein Haushaltsbuch führen.
Die Welt, 28.05.2005
Sie holen das Haushaltsbuch vom Regal und fahren mit dem Zeigefinger die mit Bleistift geschriebenen Ziffern entlang.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 403
Zitationshilfe
„Haushaltbuch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haushaltbuch>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haushaltsbearbeiter
Haushaltsausschuss
Haushaltsausgleich
Haushaltsartikel
Haushaltsarbeit
Haushaltsbudget
Haushaltschule
Haushaltsdebatte
Haushaltsdefizit
Haushaltsdinge