Haushaltsartikel, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Haushaltartikel · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungHaus-halts-ar-ti-kel · Haus-halt-ar-ti-kel
WortzerlegungHaushaltArtikel
eWDG, 1969

Bedeutung

käuflicher Gegenstand zur Benutzung im Haushalt
Beispiele:
Geschirr, Töpfe, Eimer und andere Haushaltsartikel
ein Laden, eine Fabrik für Haushaltsartikel
ein gefragter Haushaltsartikel
Haushaltsartikel aus Plastik

Thesaurus

Synonymgruppe
Haushaltsartikel · Haushaltsbedarf · Haushaltswaren

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In dem Beschluß ist vorgesehen, die Produktion von Waren des kulturellen Bedarfs und von Haushaltsartikeln zu erhöhen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1959]
Die Nachfrage nach Lebensmitteln und Haushaltsartikeln schießt in die Höhe und reißt die Preise mit.
Die Zeit, 14.09.1990, Nr. 38
Umsatzrenner sind wie bei der Konkurrenz vor allem Schmuck sowie Haushaltsartikel.
Die Welt, 25.01.2000
Die von Großmärkten gespendeten Lebensmittel und Haushaltsartikel sollen immer mittwochs von 13 bis 15 Uhr verteilt werden.
Bild, 20.10.2005
Die Laufzeit der Kredite ist um je drei Monate auf 24 Monate für Automobile und auf 21 Monate für Haushaltartikel erhöht worden.
Die Zeit, 14.10.1960, Nr. 42
Zitationshilfe
„Haushaltsartikel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haushaltsartikel>, abgerufen am 18.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haushalt
Haushalle
Haushahn
Hausgrille
Hausgott
Haushaltausschuß
Haushaltbrikett
Haushaltbuch
Haushaltdefizit
haushalten