Hausgenossenschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHaus-ge-nos-sen-schaft (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltend
siehe auch Hausgemeinschaft (Lesart 1)

Thesaurus

Synonymgruppe
Familie · ↗Hausgemeinschaft · Hausgenossenschaft · ↗Haushalt · ↗Hausstand · ↗Hauswesen
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Fürsten umgeben als sein Gefolge freie Leute als militärische Hausgenossenschaft.
Dilthey, Wilhelm: Der Aufbau der geschichtlichen Welt in den Geisteswissenschaften. In: Philosophie von Platon bis Nietzsche, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 873
Für die Bedürfnisse jeder Hausgenossenschaft bildete sich ein Recht heraus, das im 16. Jhd. schriftlich fixiert und seitdem nicht verändert wurde.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 421
Zitationshilfe
„Hausgenossenschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausgenossenschaft>, abgerufen am 22.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausgenosse
Hausgemeinschaftsleitung
Hausgemeinschaft
hausgemacht
Hausgeld
Hausgerät
hausgeschneidert
Hausgesetz
Hausgesinde
Hausgewand