Hausehre, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHaus-eh-re
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltend
1.
äußeres Ansehen einer Familie
Beispiel:
Sie tat sich keinen Zwang an, als sie den Schänder der Hausehre in der Gesellschaft des geschändeten Ehemanns erblickte [BrechtCaesar221]
2.
scherzhaft, übertragen Ehefrau
Beispiel:
Na, wo steckt nun meine alte treue Hausehre [G. Hauptm.Einsame MenschenIV]
Zitationshilfe
„Hausehre“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausehre>, abgerufen am 23.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausecke
Hausdurchsuchung
Hausdurchgang
Hausdrachen
Hausdrache
hauseigen
Hauseigentum
Hauseigentümer
Hauseinfahrt
Hauseingang