Hausboot, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hausboot(e)s · Nominativ Plural: Hausboote
Aussprache
WorttrennungHaus-boot (computergeneriert)
WortzerlegungHausBoot1
eWDG, 1969

Bedeutung

am Ufer befestigtes Boot, das als Wohnung dient

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dal-See Fahrt Ferien Fluß Führerschein Gewässer Hafen Harburger Kanal Kanu Kölner Urlaub Wohnwagen Yacht ankern befahren chartern erkunden festmachen führerscheinfrei gechartert gemietet komfortabel mieten schippern steuern tuckern umbauen vermieten wohnen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausboot‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit neun Jahren wohnt das Paar auf einem richtigen Hausboot!
Bild, 23.02.2000
Das Hausboot, das einem Deutschen gehören soll, lag nicht weit vom Ort des Mordes entfernt.
Süddeutsche Zeitung, 25.07.1997
Am Nachmittag schlägt die Stunde der Händler auf dem Hausboot.
Die Zeit, 20.02.1989, Nr. 08
Im oberen Flußlauf liegen zahlreiche Hausboote aller Art verankert, sehr einfache, bessere und höchst komfortable Boote.
Hagenbeck, John u. Ottmann, Victor: Südasiatische Fahrten und Abenteuer, Dresden: Deutsche Buchwerkstätten 1924 [1924], S. 76
Sie konnte den Akzent imitieren, sie erzählte von Hausbooten, auf denen Sonnenblumen wachsen, von einer Wehrpflichtigen-Gewerkschaft und einem alternativen Geheimdienst, von Fahrrädern und der Fußballmannschaft.
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 209
Zitationshilfe
„Hausboot“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausboot>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausboden
Hausbock
Hausblock
Hausbiene
Hausbibliothek
Hausbrand
Hausbrandkarte
Hausbrandkohle
Hausbrauch
Hausbriefkasten