Hausangestellte, die oder der

GrammatikSubstantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Hausangestellten · Nominativ Plural: Hausangestellte(n)
Mit Pluralendung -n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Hausangestellten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einige Hausangestellte.
WorttrennungHaus-an-ge-stell-te
WortzerlegungHausAngestellte
eWDG, 1969

Bedeutung

Angestellte in einem Privathaushalt, die Hausarbeiten verrichtet

Thesaurus

Synonymgruppe
(das) Gesinde · ↗(das) Personal · ↗(die) Diener · (die) Dienstboten · ↗Dienerschaft · Hausangestellte
Unterbegriffe
Synonymgruppe
Dienstmädchen · Hausangestellte · ↗Hausdame · ↗Haushaltshilfe · ↗Haushälterin · ↗Hausmädchen · ↗Haustochter · Hauswirtschaftshelferin (Ausbildungsberuf) · Hilfskraft im Haushalt · ↗Soubrette (Rollenfach bei Theater und Operette) · ↗Stubenmädchen  ●  ↗Kammerzofe  veraltet · ↗Minna  veraltet · ↗Zofe  veraltet · ↗Zugehfrau  veraltet · ↗Perle (halb-scherzhaft)  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Arbeiter Bauarbeiter Beschäftigung Chauffeur Dienstmädchen Diplomat Familie Familienangehörige Gärtner Kindermädchen Landarbeiter Putzfrau Sohn Tochter Villa asiatisch ausländisch behandeln beschäftigen ehemalig illegal kümmern mißhandeln philippinisch schwarz treu weiblich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausangestellte‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die drei Hausangestellten benehmen sich auch nicht gerade Vertrauen erweckend.
Süddeutsche Zeitung, 10.01.2002
Und sie schmeißt jeden Hausangestellten raus, der ihrem Mann näherkommt als zwei Meter.
Bild, 14.01.1999
Was haben die einzelnen Hausangestellten zu verrichten und wie haben sie sich zu kleiden?
Franken, Konstanze von [d.i. Stoekl, Helene]: Handbuch des guten Tones, Berlin: Hesse 1936, S. 94
Nur dem älteren Herrn wird die Hausangestellte dabei behilflich sein.
Goetz von Schüching, Ruth: Durch gute Lebensart zum Erfolg, Leipzig: Hesse & Becker 1932 [1925], S. 72
Kinder neigen leicht dazu, Hausangestellten gegenüber hochmütig zu sein, tyrannisch oder aber allzu vertraulich.
Weber, Annemarie (Hg.), Die Hygiene der Schulbank, Wiesbaden: Falken-Verl. 1955, S. 343
Zitationshilfe
„Hausangestellte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausangestellte>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausandacht
Hausaltar
Hausagitation
Hausabwässer
Hausabfall
Hausanschluß
Hausantenne
Hausanzug
Hausapotheke
Hausarbeit