Hausaltar

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHaus-al-tar
eWDG, 1969

Bedeutung

veraltend Altar für die häusliche Religionsausübung

Typische Verbindungen
computergeneriert

buddhistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hausaltar‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für einen Hausaltar ist selbst in den kleinsten Wohnzellen Platz.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.2004
Am Geburtsort des Künstlers sollte der Hausaltar wieder komplettiert werden.
Die Zeit, 07.12.1984, Nr. 50
Ein Hausaltar mit Schälchen für symbolische Opfergaben stimmt auf den spirituellen Weg ein.
Die Welt, 02.04.2005
Und auch Gretchens Koffer sind gepackt, der kleine Hausaltar für Reed Sutherland ist abgebaut, ihre Bilder an den Wänden verschwunden.
Venske, Regula: Marthes Vision, Frankfurt am Main: Eichborn Verlag 2006, S. 251
Die Kommunisten haben Karl Marx auf den Hausaltar gestellt; viele ihrer Erben neigen dazu, ihn durch den altliberalen Großtheoretiker Friedrich August von Hayek zu ersetzen.
Der Spiegel, 19.11.1990
Zitationshilfe
„Hausaltar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hausaltar>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hausagitation
Hausabwässer
Hausabfall
Hausabbruch
Haus-Haus-Verkehr
Hausandacht
Hausangestellte
Hausanschluß
Hausantenne
Hausanzug