Hauptzweig, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHaupt-zweig (computergeneriert)
Wortzerlegunghaupt-Zweig
eWDG, 1969

Bedeutung

wichtige Untergruppe
Beispiel:
die Hauptzweige der Volkswirtschaft

Thesaurus

Synonymgruppe
Hauptlinie · Hauptzweig (Abstammung)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Volkswirtschaft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptzweig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da Ruth den Fehler beseitigt hat, wendet sie sich wieder dem Hauptzweig zu.
C't, 2001, Nr. 11
Kolumbiens industrielle Entwicklung, in ihren Hauptzweigen metallurgisch und chemisch, verdankt das Land den Deutschen.
Die Zeit, 21.01.1952, Nr. 03
G. Semper rechnete die T. infolge ihrer Technik und deren Konsequenzen für die Form zu den Hauptzweigen der »Kunstindustrie«.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Hier sollen, ohne daß neue Feststellungen beabsichtigt sind, auf etwa 500 Blättern sämtliche Hauptzweige der Kulturkunde in ihrer landschaftlichen Auswirkung veranschaulicht werden.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 142
Vorarlberg stand unter dem Einfluß der Schweiz, in Westungarn (Burgenland) gewannen beide Hauptzweige der Reformation Anhänger.
Zimmermann, H.: Österreich. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 13906
Zitationshilfe
„Hauptzweig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hauptzweig>, abgerufen am 26.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptzweck
Hauptzug
Hauptzollamt
Hauptziel
Hauptzeuge
Hauruck
Hauruckfußball
Hauruckverfahren
Haus
Haus-Haus-Verkehr