Hauptgewerbe, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hauptgewerbes · Nominativ Plural: Hauptgewerbe
WorttrennungHaupt-ge-wer-be
Wortzerlegunghaupt-Gewerbe
Wortbildung mit ›Hauptgewerbe‹ als Letztglied: ↗Bauhauptgewerbe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin Zentralschlichter beim Hauptgewerbe und habe in den letzten sieben Jahren sechsmal schlichten müssen.
Die Zeit, 25.02.2013, Nr. 08
Heute erinnern nur noch Relikte und Überlieferungen an das einstige Hauptgewerbe.
Der Tagesspiegel, 01.08.2000
Im Hauptgewerbe (Neubau) bezeichnen nur 14 Prozent der Betriebe ihre Lage als gut, 42 Prozent kämpfen ums Überleben.
Bild, 06.05.2000
Ganze Gegenden verlieren heute schon ihre Hauptgewerbe, weil die Unternehmer nach Gebieten verziehen, wo die sozialen Beziehungen noch ihre bitterste Schärfe nicht erreicht haben.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 893
Während sich bei der Baunachfrage in einigen Bereichen eine leichte Belebung abzeichne, sei die Bautätigkeit noch nicht nennenswert gestiegen, erklärte der Zentralverband des Deutschen Hauptgewerbes.
Süddeutsche Zeitung, 13.04.1999
Zitationshilfe
„Hauptgewerbe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hauptgewerbe>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptgestalt
Hauptgesprächsthema
Hauptgesims
Hauptgesellschafter
Hauptgeschehen
Hauptgewerk
Hauptgewicht
Hauptgewinn
Hauptgewinner
Hauptgläubiger