Hauptabschnitt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHaupt-ab-schnitt (computergeneriert)
Wortzerlegunghaupt-Abschnitt
eWDG, 1969

Bedeutung

wichtigster Abschnitt
Beispiel:
der Hauptabschnitt des Buches, der Front, seines Lebens

Typische Verbindungen
computergeneriert

gliedern umfassen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hauptabschnitt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im zweiten Hauptabschnitt folgt eine nicht minder umfangreiche Übersicht kultureller Entwicklungen, vor allem auf dem Gebiet der bildenden Künste.
Die Zeit, 07.10.1994, Nr. 41
Im zweiten Hauptabschnitt des Werks deutet sich nun die überraschende Auflösung jener Halsstarrigkeit Gottes an.
o. A.: GEFÄHRLICHE ERBSCHAFTEN. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1983]
Am Ende des Hauptabschnittes warnt die Rednerin davor, sich mit dem Erreichten zufrieden zu geben.
Barthel, Henner (Hg.), Politische Reden in der DDR, St. Ingbert: Röhrig 1998, S. 378
Als vierten und letzten Hauptabschnitt in der Geschichte des Christentums stellen wir das neunzehnte Jahrhundert seinen Vorgängern gegenüber.
Haeckel, Ernst: Die Welträtsel, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1899], S. 34367
Der Inhalt der formellen Verfassung gliedert sich in die drei Hauptabschnitte »Grundlagen der Staatsgewalt«, »Inhalt und Grenzen der Staatsgewalt« und »Aufbau der Staatsgewalt«.
Zülch, W.: Verfassungen in der BRD und DDR. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 35043
Zitationshilfe
„Hauptabschnitt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hauptabschnitt>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hauptabnehmer
Haupt- und Staatsaktion
haupt-
Haupt
häuneln
Hauptabteilung
Hauptabteilungsleiter
Hauptachse
Hauptader
Hauptakteur