Haselnussstrauch, der

Alternative SchreibungHaselnuss-Strauch
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungHa-sel-nuss-strauch ● Ha-sel-nuss-Strauch
WortzerlegungHaselnussStrauch
Ungültige SchreibungHaselnußstrauch
Rechtschreibregeln§ 2, § 45 (4)
eWDG, 1969

Bedeutung

Haselstrauch
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hasel · Haselbaum · Haselbusch · Haselhuhn · Haselnuß · Haselnußbaum · Haselstrauch · Haselnußstrauch
Hasel f. m. verbreiteter Strauch, der vor der Entfaltung der Blätter lange, hängende Kätzchen hat und im Herbst Nüsse mit harter, holziger Schale trägt (heute oft Haselbusch, Haselstrauch, Haselnußstrauch), ahd. hasal (9. Jh.), hasala (11. Jh.), mhd. hasel, mnd. hāsel, hassel, nl. hazelaar, aengl. hæsel, engl. hazel, anord. hasl, schwed. hassel führen mit den außergerm. Verwandten lat. corulus, corylus ‘Haselstaude’, colurnus (aus *corulinos) ‘aus Haselholz’ und der kelt. Gruppe air. akymr. coll (ll aus sl) ‘Hasel’, vielleicht auch lit. (älter) kasulas ‘Jägerspieß’, auf ie. *kos(e)lo- ‘Hasel’, dessen Wurzelbedeutung aus Mangel an weiteren Anknüpfungen nicht erklärbar ist. Haselbaum m. ‘Haselbusch’, ahd. hasalboum (9. Jh.), mhd. haselboum, mnd. hāselbōm, hasselbōm. Haselbusch m. ‘Hasel’, spätmhd. haselbusch, mnd. hasselbusch. Haselhuhn n. ahd. hasalhuon (Hs. 12. Jh.), mhd. haselhuon, mnd. hasselhōn; nach seinem bevorzugten Aufenthaltsort, dem Haselbusch, benannt. Haselnuß f. ‘hartschalige Frucht des Haselstrauches’, ahd. hasalnuʒ (11. Jh.), mhd. haselnuʒ. Haselnußbaum m. Haselstrauch m. (beide 16. Jh.), Haselnußstrauch m. (18. Jh.).

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Gemeine Hasel · Haselnussstrauch · ↗Haselstrauch
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Blätter des Haselnußstrauches kratzten an ihren Ohren und Händen.
Fichte, Hubert: Das Waisenhaus, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1988 [1965], S. 57
Aber Haselnusssträucher werden sehr hoch, und mitten in der Wiese?
Der Tagesspiegel, 29.12.2002
Hügelauf, hügelab ziehen sich die langen Plantagen mit Haselnußsträuchern an den Hängen hin, die für den Weinbau weniger geeignet sind.
Süddeutsche Zeitung, 10.04.1996
Durch die Fenster seines Erkers blickt er auf Haselnusssträucher und Berberitzen.
Die Zeit, 29.09.2003, Nr. 39
Pappeln, Linden, Birken, Eschen, Buchen, Eichen und Haselnußstrauch sind geeignet, nicht aber die Schwarzerle.
Schlipf, Johann Adam: Schlipfs populäres Handbuch der Landwirtschaft, Berlin: Parey 1918, S. 217
Zitationshilfe
„Haselnussstrauch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haselnussstrauch>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haselnuß
Haselmaus
Haselkätzchen
haselieren
Haselhuhn
Haselnußbaum
Haselnussbohrer
Haselnussgewächs
haselnußgroß
Haselnußgröße