Hartgestein, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungHart-ge-stein
Wortzerlegunghart1Gestein
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

besonders harter Naturstein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihm wird der größte Teil der Arbeit in Hartgestein ausgeführt.
o. A.: Lexikon der Kunst - B. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1987], S. 4096
Bei Bartels finden Sie über 40 Sorten Hartgesteine in polierter und auch in matt geschliffener Oberfläche am Lager.
Die Welt, 07.05.2002
Besonders die Gefahr einer "schalenartigen Ablösung im Hartgestein" ist berüchtigt.
Die Zeit, 08.10.2001, Nr. 41
Im Gegensatz zur alten Bundesrepublik wurden Kiese und Hartgesteine, dazu gehört auch Gips, im Osten für "bodenfrei" erklärt.
Die Zeit, 20.11.1995, Nr. 47
Besonders gefragt für die Ruhestatt sind Hartgesteine in Braun-, Creme- und Rottönen, möglichst mit auffallender Maserung, sagen die oberfränkischen Experten.
Süddeutsche Zeitung, 10.06.1995
Zitationshilfe
„Hartgestein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hartgestein>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hartgesotten
hartgeprüft
Hartgeld
hartgekocht
hartgefroren
Hartglas
Hartgummi
Hartguss
hartherzig
Hartherzigkeit