Hanglage

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHang-la-ge (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Lage (eines Grundstücks, Hauses usw.) am Hang
2.
Fläche im Bereich eines Hangs

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grundstück Seeblick Villa extrem idyllisch reizvoll sonnig steil

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hanglage‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wegen der Höhe und der Hanglage sah es zunächst ganz gut aus.
Süddeutsche Zeitung, 06.11.2001
Aber auch aus dieser ungünstigen Hanglage befreit sich der Superstar souverän.
Bild, 24.07.2000
Das gut ausgestattete Hotel befindet sich etwa 200 Meter vom Strand in leichter Hanglage.
Die Zeit, 20.11.1970, Nr. 47
Durch die Beschränkung des Rebbaus auf geeignete Hanglagen soll die Qualität des einheimischen Weins gewährleistet werden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1967]
Zielstrebig wurde, unterstützt durch die Wahl der Hanglage, eine schöne Aussicht in die Gärten eingefügt und damit seine Öffnung zur Umgebung erreicht.
o. A.: Lexikon der Kunst - G. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1989], S. 1278
Zitationshilfe
„Hanglage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hanglage>, abgerufen am 17.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hangkehre
hängig
Hängezopf
Hängezeug
Hängewerk
Hangneigung
Hängolin
Hangstand
Hangstart
Hangtäter