Handarbeiter, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHand-ar-bei-ter (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

Arbeiter, der mit der Hand arbeitet
Beispiel:
ein erfahrener, tüchtiger Handarbeiter

Thesaurus

Synonymgruppe
Handarbeiter · ↗Handwerker  ●  Büezer  schweiz.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Intellektuelle

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Handarbeiter‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was raten Sie jemandem, der zeit seines Lebens nur als Handarbeiter tätig gewesen war, sich geistig fit zu halten?
Süddeutsche Zeitung, 30.01.1996
Es sind vielmehr die Handarbeiter, die denen, die sich auf Lippendienste beschränken, produktionstechnisch überlegen sind.
Die Zeit, 11.09.2000, Nr. 37
Doch an ungelernten Handarbeitern sei in der Regel stets Überfluß.
Rehbein, Franz: Das Leben eines Landarbeiters. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 44870
Infolge gegenseitigen Nichtverstehens klafft noch eine tiefe Kluft zwischen dem Handarbeiter und dem Geistesarbeiter.
Bürgel, Bruno H.: Vom Arbeiter zum Astronomen, Berlin: Ullstein 1925 [1919], S. 84
Zwei Jahre ist er hier gewesen, tätig gewesen als Arbeiter, als einer von den vielen Werktätigen, den Schaffenden, den Handarbeitern.
o. A.: Reportage vom Besuch Mussolinis in Essen, 27.09.1937
Zitationshilfe
„Handarbeiter“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Handarbeiter>, abgerufen am 22.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
handarbeiten
Handarbeit
Handapparat
Handantrieb
Handänderung
Handarbeitsgarn
Handarbeitsgeschäft
Handarbeitsheft
Handarbeitskorb
Handarbeitslehrerin