Hamburger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hamburgers · Nominativ Plural: Hamburger
Aussprache
WorttrennungHam-bur-ger (computergeneriert)

Thesaurus

Synonymgruppe
Hamburger [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Synonymgruppe
Burger · Hamburger
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Veggie-Burger · vegetarischer Hamburger
  • Grilletta · ↗Grillette
Assoziationen
  • Fast Food · ↗Fastfood · ↗Schnellgericht · ↗Schnellimbiss  ●  ↗Junkfood  abwertend
  • Brisolette · ↗Fleischkloß  ●  ↗Beefsteak  regional · ↗Bratklops  regional · Bratklößchen  regional · ↗Bulette  regional · Faschiertes Laibchen  regional · ↗Fleischklößchen  regional · Fleischkrapferl  regional · Fleischküchla  fränk., schwäbisch · Fleischküchle  schwäbisch, fränk. · Fleischlaberl  österr. · Fleischlaibchen  österr. · Fleischlaiberl  österr. · Fleischpflanzerl  regional, bair. · Fleischtätschli  schweiz. · ↗Frikadelle  Hauptform · Gehackteshuller  thüringisch · Gehackteskloß  regional · Gehacktesklößchen  regional · Grilletta  DDR · Hackhuller  thüringisch · Hackplätzli  regional · Hacktätschli  regional · Huller  thüringisch · ↗Fleischklops  ugs.
  • Bun  engl.

Typische Verbindungen
computergeneriert

AG Abendblatt Agentur Bahnhof Bürgermeister Bürgerschaft Bürgerschaftswahl City Hafen Hamburgerin Hochbahn Hochschule Innensenator Innenstadt Institut Kaufmann Kunsthalle Landgericht Morgenpost Nachrichtenmagazin Polizei Rechtsanwalt Renn-Club Schauspielhaus Senat Sparkasse Werbeagentur Wochenzeitung ehemalig gebürtig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hamburger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Gerne hätte er seinen neuen Job beim Hamburger SV in einer friedlichen Atmosphäre begonnen.
Die Zeit, 25.07.2009, Nr. 28
Viele Hamburger haben wohl zwischen den Jahren ein paar freie Tage genommen ", sagt ein Beamter.
Die Welt, 30.12.2005
Man muß die Hamburger nicht bewundern, sie halten aus, verzagen nicht.
Brief von R.A.D.-Maid H. F. 1. September 1943 vom 30.01.1940. In: Ortwin Buchbender u. Reinhold Sterz (Hgg.), Das andere Gesicht des Krieges, München: Beck, 1982, S. 117
Wegen Plünderns in bombenbeschädigten Häusern werden zwei Hamburger zum Tode verurteilt.
o. A.: 1943. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1983], S. 16307
Wenn der Hamburger nicht ordentlich aussieht, fliegt der Typ raus.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 28
Zitationshilfe
„Hamburger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hamburger>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hämaturie
Hämatozoon
Hämatozephalus
Hämatozele
Hämatoxylin
hamburgern
Häme
Hamen
Hämhidrose
Hämhidrosis