Haltefrist, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Haltefrist · Nominativ Plural: Haltefristen
WorttrennungHal-te-frist (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ablauf Aktie Aktionär Altaktionär Alteigentum Auslaufen Großaktionär Immobilie Monat Papiere Telekom-Aktie Verlängerung ablaufen auslaufen beachten betragen binden einjährig enden entbinden gewiss sechsmonatig unterliegen vereinbaren vereinbart verlängern verpflichten vorgeschrieben zehnjährig zweijährig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haltefrist‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bislang waren solche Gewinne nach einer zehnjährigen Haltefrist steuerlich unschädlich.
Die Welt, 10.11.2005
Außerdem ließ er sich bei anderen Werten auf lange Haltefristen ein.
Der Tagesspiegel, 27.11.2001
Das ist frühestens nach einer Haltefrist von zwei Jahren möglich.
Süddeutsche Zeitung, 15.02.1999
Stattdessen soll die bisher einjährige Haltefrist auf fünf Jahre ausgeweitet werden.
Die Welt, 13.11.2002
Zurzeit sähen die Vereinbarungen eine Haltefrist von drei bis fünf Jahren vor.
Die Zeit, 05.02.2013 (online)
Zitationshilfe
„Haltefrist“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haltefrist>, abgerufen am 26.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haltebucht
Haltebogen
Halteball
Halte
Haltbarkeitsdauer
Haltegebot
Haltegriff
Haltegurt
Haltekind
Haltekraft