Halbwertszeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHalb-werts-zeit
eWDG, 1969

Bedeutung

Physik Zeitspanne, in der die Hälfte der Atome radioaktiver Stoffe zerfallen ist
Beispiel:
Die Halbwertszeiten ... variieren in weiten Grenzen von Bruchteilen einer Sekunde bis zu vielen Millionen von Jahren [Dt. Literaturzeitg.1960]

Thesaurus

Physik
Synonymgruppe
Halbwertszeit · ↗Halbwertzeit
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Cäsium Isotop Jod Plutonium Prognose Sekunde Temperamentsausbruch Wissen aufweisen begrenzt besitzen betragen biologisch gering kurz lang physikalisch sinkend verkürzen zerfallen ökologisch überschreiten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Halbwertszeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das heißt, wir sind heute noch nicht einmal nach der ersten Halbwertszeit.
Die Zeit, 26.04.2011 (online)
Die Halbwertszeit ist dabei ein für jede Sorte radioaktiver Atome charakteristischer Wert.
Die Welt, 18.08.2004
Außerdem muss schon allein wegen der immer kürzeren Halbwertszeit unseres Wissens stärker in die berufliche Weiterbildung investiert werden.
Süddeutsche Zeitung, 04.12.1999
Aber obwohl seine Erklärungen immer windiger werden und die Halbwertszeit seiner Vertröstungen immer kürzer wird, fährt sie fort an ihn zu glauben.
Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 76
Nur die Halbwertszeit, nach der genau die Hälfte einer sehr großen Zahl von Atomen zerfallen ist, läßt sich messen.
C't, 1997, Nr. 3
Zitationshilfe
„Halbwertszeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Halbwertszeit>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbweltergewicht
Halbwelt
halbwegs
Halbware
Halbwaise
Halbwertzeit
Halbwesen
halbwild
Halbwissen
halbwöchentlich