Halbbogen, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHalb-bo-gen (computergeneriert)
WortzerlegunghalbBogen1
eWDG, 1969

Bedeutung

Hälfte eines Bogens
Beispiel:
die Bucht bildete einen Halbbogen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Wind lässt die Telegrafendrähte in Halbbögen über die Straße fliegen.
Die Zeit, 02.05.2011, Nr. 18
Elegant pendelt sie in einem großen Halbbogen um die Mittelachse des Transporteurs.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.1999
Der Mond hat einen weißen Strich, einen dünnen Halbbogen gegen den Himmel gestellt.
Bobrowski, Johannes: Levins Mühle, Frankfurt a. M.: Fischer 1964, S. 200
Im nächsten Augenblick war der Halbbogen der Menschen in Bewegung.
Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 255
Aus dem Strudel der Farbtöne taucht hier eine arabische Frauenfigur auf, bilden Halbbögen und scharfgeometrische Linien scheinbar Berghügel nach.
Der Tagesspiegel, 30.07.2004
Zitationshilfe
„Halbbogen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Halbbogen>, abgerufen am 16.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Halbblüter
Halbblut
halbblöde
halbblöd
Halbblindheit
Halbbruder
halbbürtig
Halbchaise
Halbdamast
Halbdämmer