Hakenwurm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungHa-ken-wurm (computergeneriert)
WortzerlegungHakenWurm1
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

parasitischer Fadenwurm, der sich in der Wand des Zwölffinger- und Dünndarmes festbeißt und Blut saugt

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein erst spät entdeckter Eingeweidewurm, der Hakenwurm, zehrte die Arbeiter aus.
Die Zeit, 09.04.1976, Nr. 16
Viele der rund 900 Millionen Menschen, die sich mit Hakenwürmern infiziert haben, merken das aber nicht einmal und denken daher überhaupt nicht an eine Behandlung.
Der Tagesspiegel, 16.12.2003
Kinder nicht barfuß laufen lassen, auch nicht am Strand wegen möglichem Befall von Parasiten wie Hakenwürmern.
Die Welt, 18.05.2001
Eine knappe Milliarde Menschen beherbergt Spulwürmer, weit mehr als eine halbe Milliarde Hakenwürmer.
Die Zeit, 01.01.1968, Nr. 01
Hier wandern die Larven von Hakenwürmern, die im Sand der Badestrände von Mittel- und Südamerika liegen, unter die Haut.
Süddeutsche Zeitung, 22.06.1996
Zitationshilfe
„Hakenwurm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hakenwurm>, abgerufen am 21.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hakenstock
Hakenschlüssel
Hakenschlagen
Hakenpflug
Hakenpass
Hakenwurmkrankheit
Hakenzahn
Hakenzange
hakig
Hakim