Haflinger, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHaf-lin-ger (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

kleines, gedrungenes Pferd mit meist braunem Fell, heller Mähne u. hellem Schweif, das besonders als Zug- u. Tragtier eingesetzt wird

Thesaurus

Synonymgruppe
Haflinger [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
  • Einhufer · ↗Gaul · ↗Ross  ●  ↗Pferd  Hauptform · ↗Rössel  regional · Rössli  schweiz. · (der) Zosse(n)  ugs. · ↗Hottehü  ugs., Kindersprache · Hottemax  ugs., Kindersprache

Typische Verbindungen
computergeneriert

Isländer Kaltblüter Kuh Maultier Pony Rücken Warmblut züchten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haflinger‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wer gar sattelfest ist, kann auf kräftigen Haflingern durch die tief verschneite Winterwelt reiten.
Die Welt, 03.01.2003
Außer den beiden Kaltbluthengsten hat er mehrere Haflinger im Stall stehen.
Süddeutsche Zeitung, 08.04.1999
In Haidmühle geht es freilich nicht nur um den Haflinger Hof.
Die Zeit, 06.04.1973, Nr. 15
Verbuddelte Fohlen, ein totes Pferd auf der Weide, andere Haflinger sind abgemagert, verwahrlost.
Bild, 24.05.2003
Kostümierte Reiter auf schweren Haflingern erinnern an die vier Jahreszeiten, an den Wechsel zwischen Sommer und Winter.
Der Tagesspiegel, 21.01.2000
Zitationshilfe
„Haflinger“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haflinger>, abgerufen am 22.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hafis
Haffküste
Haff
Haferwurz
Hafersuppe
Haflingergestüt
Hafner
Hafnerei
Hafnerkeramik
Hafnium