Haferbrei, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHa-fer-brei
WortzerlegungHaferBrei
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
einen Haferbrei kochen

Thesaurus

Synonymgruppe
Haferbrei · ↗Haferschleim · ↗Hafersuppe
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schüssel essen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Haferbrei‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wollte ihn nur mit Haferbrei füttern und ihn ins Bett packen.
Die Welt, 14.02.2003
Wieder war Haferbrei aufgestellt und wieder viel Butter und Obst.
Mann, Thomas: Der Zauberberg, Gütersloh: Bertelsmann 1998 [1924], S. 81
Am Ende war von den in rasende Rotation versetzten Tellern kiloweise Haferbrei verspritzt worden.
Süddeutsche Zeitung, 30.12.2002
Ich denke unaufhörlich daran, und es beschäftigt mich ganz und gar, wie diese Frau ihren vergifteten Haferbrei zu sich nehmen konnte.
Bild, 12.07.2001
Aber den Haferbrei für Kranke und Kinder gab es doch immer.
Die Zeit, 09.12.1960, Nr. 50
Zitationshilfe
„Haferbrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haferbrei>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haferbrand
Hafer
Hafenzoll
Hafenwirtschaft
Hafenwasser
Haferbrot
Haferdarre
Haferfeld
Haferflocke
Hafergarbe