Hafengeld, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungHa-fen-geld (computergeneriert)
WortzerlegungHafen1Geld
eWDG, 1969

Bedeutung

Synonym zu Hafengebühr

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch das Hafengeld nimmt die Stadt dieses Jahr rund 30 Mio Euro ein.
Bild, 07.12.2005
In den ersten fünf Monaten des Jahres hat der Stadtkämmerer fast 30 Millionen Gulden (rund 28 Millionen Mark) an Hafengeldern vermißt.
Die Zeit, 14.06.1974, Nr. 25
Ermäßigt werde das Hafengeld für Frachtschiffe im Überseeverkehr und Kreuzfahrtschiffe.
Die Welt, 04.12.2002
Eine zweite große Gruppe der Einnahmen bildeten die Zölle und Hafengelder, die Markt- und Kaufsteuern, die Sklavensteuer.
Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. IV,1. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 24034
Man kassiert von ihnen „havne penge“, was Hafengeld bedeutet, und dazu braucht man sie weder mit dem Messer auszunehmen, noch auf Eis zu legen.
Die Zeit, 05.11.1971, Nr. 45
Zitationshilfe
„Hafengeld“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Hafengeld>, abgerufen am 16.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hafengelände
Hafengebühr
Hafengebiet
Hafengasse
Hafenfunk
Hafengesundheitsbehörde
Hafenhandbuch
Hafenkai
Hafenkapazität
Hafenkapitän