Haargummi, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
WorttrennungHaar-gum-mi
WortzerlegungHaarGummi2
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Haarband aus Gummi

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da taucht ein Haargummi auf und verlangt nach deinen Haaren.
Die Zeit, 18.03.2013, Nr. 11
Die Kleidung müsse zwar vor allem zweckmäßig sein, aber von den Schuhen, bis zu Hose, Top und Haargummi farblich aufeinander abgestimmt.
Süddeutsche Zeitung, 01.09.2001
Während der Spiele hält sie ihre Haare mit einem Haargummi aus der Stirn.
Die Zeit, 08.10.2003, Nr. 41
Unten stehen zartgliedrige Pflanzen zwischen Muscheln, Bierflaschen, Feuerzeugen, Haargummis und Plastikbechern.
Der Tagesspiegel, 17.08.2001
Zitationshilfe
„Haargummi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Haargummi>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Haarglanz
haargenau
Haargel
Haargeflecht
Haargefäß
Haargurke
haarig
Haarkamm
Haarklammer
Haarkleid