Höchstzahl, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Höchstzahl · Nominativ Plural: Höchstzahlen
Aussprache
WorttrennungHöchst-zahl (computergeneriert)
Wortzerlegunghöchst-Zahl
Wortbildung mit ›Höchstzahl‹ als Erstglied: ↗Höchstzahlverfahren

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aufsichtsratsmandat Festlegung Höchstzahl Kardinal Mandat Panzer Teilnehmer Zuwanderer begrenzen beschränken betragen bisherig erlaubt erreichen erreicht festgelegt festlegen festsetzen gesetzlich jährlich vereinbart vorgeschrieben vorgesehen vorschreiben zulässig überschreiten übertreffen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Höchstzahl‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dabei sind die jeweils erreichten Höchstzahlen der einzelnen Werke zugrunde gelegt.
Die Zeit, 09.02.1959, Nr. 06
Höchstzahlen waren für sie festgelegt worden, die zu diesem Zeitpunkt noch weit überschritten waren.
Süddeutsche Zeitung, 25.08.1994
Über die Zuteilung der letzten Wahlstelle entscheidet bei gleicher Höchstzahl das vom Leiter der Wahl zu ziehende Los.
o. A.: Verwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG). In: Sartorius 1: Verfassungs- und Verwaltungsgesetze der Bundesrepublik Deutschland, München: Beck 1998
Die Höchstzahl der Zeilen kam bis auf 1 000 pro Bild.
Tappolet, Willy: Maurice. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1960], S. 42556
Und was war die Höchstzahl der Schläge, die gegeben werden durfte?
o. A.: Einhundertzweiundneunzigster Tag. Donnerstag, 1. August 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 26661
Zitationshilfe
„Höchstzahl“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://dwds.de/wb/Höchstzahl>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
höchstwichtig
Höchstwert
höchstwahrscheinlich
Höchstverbrauch
hochstülpen
Höchstzahlverfahren
höchstzulässig
hochsubventioniert
Hochtal
hochtalentiert